Die Autorin

Ich bin Thekla Kraußeneck, 33 und gebürtige Berlinerin. Inzwischen wohne ich in Oberbayern, wo ich auffalle, weil ich Nerd-T-Shirts trage und “Oachkatzerl” nicht richtig aussprechen kann. Trotzdem war ich irgendwie acht Jahre lang in der Provinz für die Süddeutsche Zeitung tätig. Seit 2018 konzentriere ich mich auf das Schreiben von Science-Fiction- und Jugendbüchern, was besonders deshalb toll ist, weil ich dafür nicht zu politischen Dorfstammtischen gehen muss.

Alle meine Versuche, “was Ordentliches zu lernen”, sind gescheitert, weil ich schreiben wollte. Sorry, Peter Tauber.

Mein Erstling Cronos Cube (Liesmich Verlag, 2017) stand 2018 auf der Shortlist des Phantastikpreises SERAPH (Kategorie “Bestes Debüt”). Seit 2019 läuft die Reihe bei der Verlagsgruppe Oetinger. Im Herbst 2020 erscheint dort der dritte Band. Seit Ende 2019 vertritt mich die Agentur Michael Meller. Mit Band 4, der voraussichtlich im Frühjahr 2021 erscheint, wird Cronos Cube abgeschlossen sein. Zwei weitere Reihen sind derzeit in Planung. Es wird also nahtlos weiter geschrieben.

In meiner Freizeit pflege ich Pflanzen. Meinen Balkon bestelle ich wie einen hundert Quadratmeter großen Garten, während ich mir ausmale, was ich mit einem echten Garten anstellen würde (vermutlich ein neues EU-Land gründen, in dem man spießige Nachbarn fürs Denunzieren anzeigen darf). Außerdem spiele ich Dungeons & Dragons. Und ich habe zwei Katzen, mit denen ich täglich das Weltgeschehen erörtere. Eine von beiden ist so alt, dass sie wahrscheinlich eine Außerirdische ist.

Danke fürs Vorbeischauen!