SHORT STORIES

Massimo

Die Melancholie ist wie ein Bonbon, das dir ein Loch in die Zunge ätzt und dabei nach Schokolade schmeckt. Seit einer Stunde oder zwei sitzt sie in der Küche und starrt, sie starrt nichts Besonderes an, aber sie kann auch nicht damit aufhören. Manchmal kommt ihr in den Sinn, wie viele nützliche Dinge sie in dieser Zeit erledigen könnte, beim […]

Das Glück ist eine Serviette

“Du sitzt ja immer noch hier!”, sagt der Junge mit dem Hoverboard. Er war vorhin schon mal da: Wir haben Schach, Mensch-ärgere-dich-nicht und Mikado gespielt, dann ist er nach Hause gefahren, um zu Mittag zu essen, und jetzt ist er mit seiner nanna zurückgekehrt. Sie setzt sich an ihren Stammplatz, er saust auf dem Hoverboard davon. Das italienische Café gehört seinen Eltern. […]