Neukölln blüht

Das rote Licht zwinkerte nie. Auf einem dünnen Bein stand es auf dem Dach des Nachbarhauses, und wenn ich nachts aufwachte, starrte es in mein Kinderzimmer. Ich weiß nicht, warum ich es fürchtete. Doch es verfolgte mich in meine Träume und sollte mir bis ins Erwachsenenalter nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Massimo

Die Melancholie ist wie ein Bonbon, das dir ein Loch in die Zunge ätzt und dabei nach Schokolade schmeckt. Seit einer Stunde oder zwei sitzt sie in der Küche und starrt, sie starrt nichts Besonderes an, aber sie kann auch nicht damit aufhören. Manchmal kommt ihr in den Sinn, wie viele nützliche Dinge sie in dieser Zeit erledigen könnte, beim […]