Cronos Cube 3 & 4: “Der Sündenbock” und “Die Entfesselten”

Hipp, hipp, hurra: Die Verträge sind da! Und das heißt, ich darf es endlich öffentlich machen: Oetinger Taschenbuch bringt im Herbst 2020 und im Frühjahr 2021 die letzten beiden Teile von Cronos Cube heraus, “Der Sündenbock” und “Die Entfesselten” (beides vorläufige Titel).

Mit diesen Verträgen erfüllen sich für mich gleich mehrere Träume. Zum Beispiel der von einer abgeschlossenen Reihe bei einem namhaften Verlag. Oder der vom Arbeiten mit einer Deadline. Zwar hatte ich auch beim “Chaosbringer” eine Abgabefrist, aber das Buch war eigentlich schon lange vorher fertig. Diesmal muss ich mich ranhalten. Eine Herausforderung, auf die ich hingearbeitet habe.

Es war schon bei der Süddeutschen Zeitung immer so: Je mehr Zeit ich für einen Artikel hatte, desto weniger konnte ich mich dazu aufraffen, ihn zu schreiben. Nicht, dass ich mich erst dazu aufraffen müsste, Cronos Cube fortzusetzen. Aber mit Deadline macht das Schreiben einfach noch mehr Spaß.

Andererseits hat der Druck damit natürlich beträchtlich zugenommen, und das nehme ich nicht auf die leichte Schulter. Mehr denn je gilt, dass ich lernen muss, meine Bedürfnisse wahrzunehmen und zu berücksichtigen. Am Freitag war ich auf dem Klimastreik; die Höllenkopfschmerzen danach hätte ich mir gerne erspart. Sie hielten bis Sonntag an und trotzten jedem Schmerzmittel. Ich komme mit Menschenmassen eben einfach nicht zurecht. Das ist eines der Bedürfnisse, auf das ich zu hören lerne: Wenn ich Ruhe will, nehme ich sie mir.

Was mir zu Hause sehr hilft, ist ausgerechnet eine App zur Arbeitszeiterfassung. Ich hatte bislang immer das Problem, dass ich im Kopf nicht aufhören konnte zu arbeiten. Dieses Problem behebe ich jetzt, indem ich minutengenau festhalte, wie viele Stunden ich an einem Tag schreibe – danach wird konsequent Feierabend gemacht. (Auch diese Verbesserung habe ich dem AV-Block zu verdanken.)

Zur Feier des Vertragsabschlusses habe ich mich endlich von meinem unbequemen Ikea-Schreibtischstuhl getrennt und mir einen richtig gemütlichen Chefsessel gekauft. Auf dem füllen sich die Seiten fast wie von selbst.

Ich freue mich darauf, “CC 3 – Der Sündenbock” und “CC 4 – Die Entfesselten” im Herbst 2020 bzw. im Frühjahr 2021 in den Händen zu halten. Zunächst steht aber noch die Veröffentlichung von “CC 2 – Der Chaosbringer” bevor: Auf der Frankfurter Buchmesse wird der Band meines Wissens nach bereits erhältlich sein. Offizieller Release im Buchhandel ist der 21. Oktober 2019.

Und das ist kein ganzer Monat mehr hin.
Oh, wie aufregend! <3

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere